Hans-Peter Dürr, Physiker und Nobelpreisträger, fasst in dieser einstündigen TV-Sendung sein Wirken als Naturwissenschaftler, die Essentials der „neuen Physik“ und seine Vision von einer neuen Sicht auf das Leben der Menschen zusammen.

Finanz- und Wirtschaftskrise, ökologische Krise: Wem bleibt da die Sinnkrise des westlichen Denkens verborgen? Wo aber zeigen sich in der eigenen Kultur Denkansätze, die zukunftsfähig sind? Der Quantenphysiker Hans-Peter Dürr plädiert für ein neues Menschenbild.

1997 hatte ich Hans-Peter Dürr im Max-Planck-Institut in München besucht und ihn für meine ARD-Sendereihe „Aus Sternenstaub – Der Mensch im Kosmos“ interviewt. Ein beeindruckender Mensch!

Und 2009 konnte ich ihn – als Gründungsrektor einer neuen Hochschule mit Universitätsstatus in Berlin – für den Festvortrag zur Eröffnung meiner Hochschule gewinnen.

Dieser Festvortrag findet sich noch immer auf seiner Liste für das Jahr 2009. Leider hatte der damalige Gesellschafter der neuen Uni in Berlin den Start nicht ermöglicht, so dass Eröffnung und Festvortrag nicht mehr stattfinden konnten. Hans-Peter Dürr hätte uns dabei einen starken Impuls mit auf den Weg gegeben.

Daher freue ich mich, in dieser einstündigen Sendung des Schweizer Fernsehens viel von seiner Erfahrung und Vision wiedergefunden zu haben und sie wenigstens in diesem Blog weitergeben zu können.