Du sollst nicht lügen.

Das Ende der Wahrheit

Ob im Fernsehen oder beim Gespräch am Gartenzaun: Immer öfter stellt sich die Frage nach der Wahrheit. Wie wirklich ist, was wir hören und sehen?

Der Film zeigt an Beispielen aus Alltag und Medien, wie Wirklichkeit ”konstruiert“ wird. Ein Blick hinter die Kulissen der Talkshows vermittelt, wie einfach es ist, mit Lügengeschichten ins Fernsehen zu kommen.

Zu Wort kommen u. a. die Kommunikationsexperten und Unternehmensberater Gisela Osterhold und Dr. Gerhard Lenz (Heidelberg), der Talkmaster und Pfarrer Jürgen Fliege (München), die Animationsdesignerin Prof. Cordula Hesselbarth (Münster) und Prof. Dr. Paul Watzlawick (Palo Alto/Kalifornien).

Buch und Regie: Martin Gertler
Redaktion: Ulrich Harbecke
30 Minuten, WDR Köln, 1998

zurück