Sternenstaub.

Der Mensch im Kosmos

Die dreiteilige Serie ist wie eine Reise in die Vergangenheit, in die Gegenwart und auch in die Zukunft der Erde und des Universums.

Nahezu einmal um die Erde reiste das Kamerateam für dieses Vorhaben, Naturwissenschaften und Philosophie / Theologie zum Thema zu erkunden…

Zu Wort kamen: Prof. Dr. Tissa Balasuriya (Theologe, Colombo, Sri Lanka), Prof. Dr. Eugen Biser (Theologe, München), Prof. Dr. Carsten Bresch (Biologe, Freiburg), Prof. Dr. Walbert Bühlmann (Theologe, Olten, Schweiz), Prof. Dr. Paul Davies (Physiker und Naturphilosoph, Adelaide, Australien), Prof. Dr. Jürgen Drees (Teilchenphysiker, CERN/Genf und Universität Wuppertal), Prof. Dr. Hans-Peter Dürr (Astrophysiker, Direktor des Max-Planck-Instituts für Astrophysik und Physik, München), Prof. Dr. Matthew Fox (Theologe, Oakland, USA), Prof. Dr. Hinrich Meyer (Astrophysiker, La Palma / Universität Wuppertal), Siegfried Peterseim (Astronom, Münster), Prof. Dr. Wolfgang Wild (Physiker, Zorneding).

“Roter Faden“ der Sendungen war der ”Forscher“, dargestellt durch den bekannten Coach und Schauspieler Manfred Schwabe. Anspruchsvolle Animationen von besonders künstlerischer Qualität realisierte Prof. Cordula Hesselbarth, Münster, in fast einjähriger Arbeit.

Die Drehbuchvorlagen schrieb Erwin Neu, Ravensburg. Die Musik der Sendungen stammt von Martin Gertler, der auch die gesamte Realisation verantwortete. Die Reihe wurde inzwischen mehrfach und in verschiedenen ARD-Programmen ausgestrahlt.

Realisation: Martin Gertler
Redaktion: Raimund Ulbrich
3 x 30 plus 1 x 45 Minuten
SWF Baden-Baden, 1997/1998

zurück